Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juni 2011

Geht man nach der IPCC-konformen Klimaforschung, dann ist die AGW-Hypothese naturwissenschaftlicher Konsens (anthropogene CO2-Emissionen seien ursächlich für globale Klimaveränderungen).

Das dieser Konsens nicht existiert, hat der Oberste Gerichtshof der USA in einer Gerichtsentscheidung nun unmissverständlich festgestellt. Diesbezügliche implizite Behauptungen der klagenden Seite begegnet er mit der Feststellung:

«The court, we caution, endorses no particular view of the complicated issues related to carbon-dioxide emissions and climate change»„Der Gerichtshof weist darauf hin, daß er keine bestimmte Sichtweise der komplizierten Streitfragen im Zusammenhang mit Kohlendioxid-Emissionen und Klimawandel befürwortet”

Wie Lawrence Solomon in einem Artikel in der Financial Post berichtet, macht dieser „erstaunliche“ Kommentar klar, daß die Globale Erwärmung keinesfalls als feststehende Tatsache anzusehen ist, und das dies töricht wäre (global warming is by no means a settled issue, they made clear, suggesting it would be foolhardy to assume it was).

Das ist ein weiterer Schlag in das Kontor unverbesserlicher AGW-Kleriker. Und das ist gut so.

Read Full Post »